Start Wirtschaftslexikon | Überblick | Themen | Gruppen | Kategorien | Ein Bookmark setzen.
 
Wirtschaftslexikon  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

Warentermingeschäfte

 
   
1. Warentermingeschäfte werden von Banken u. a. Instituten mit Warengeschäft usancemässig betrieben, sind allerdings selten. Gegenstand dieser historisch gewachsenen Termingeschäfte sind Futter- und Düngemittel, die vor allem von Warenzentralgenossenschaften bezogen und an Landwirte, die Mitglieder der Genossenschaft sind, verkauft werden, sowie Agrarprodukte, die die Institute von den Bauern schon vor der Ernte ankaufen. Zweck dieser Geschäfte ist, den Bauern durch termingerechte Fixierung der Preise sichere Kalkulationsgrundlagen zu geben. 2. I. w. S. internationale Grosstermingeschäfte mit Welthandelswaren, vor allem über Warenterminbörsen.  

 

 
   

 

 
<< vorhergehender Fachbegriff:
 
nächster Fachbegriff: >>
Warenterminbörsen
 
Warenverbindlichkeit
 
   

 

Weitere Begriffe : Fallenstellerparagraf | Tarifvertragsparteien / Sozialpartner | Überstunden / Mehrarbeit
Wirtschaftslexikon |  Autor werden |  Einem Freund empfehlen |  Links |  Presse |  Neuigkeiten |  Über uns
Copyright © 2013 Wirtschaftslexikon.co.
All rights reserved.  Nutzungsbestimmungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Kontakt zu uns