Start Wirtschaftslexikon | Überblick | Themen | Gruppen | Kategorien | Ein Bookmark setzen.
 
Wirtschaftslexikon  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

Zinseszinsformel

 
   
Zinseszinsen werden finanzmathematisch errechnet, können aber auch aus entspr. Zinses-zinstabellen für viele Zinssätze und Laufzeiten abgelesen oder mittels vorhandener Programmsoftware per Computer bzw. PC schnell ermittelt werden. Zu Grunde liegt stets die - allerdings in verschiedener Hinsicht verfeinerbare -Zinseszinsformel: Endkapital (d.h. Anfangskapital zzgl. Zinseszinsen) = Anfangskapital mal Aufzinsungsfaktor hoch Laufzeitjahre; der Aufzinsungs- oder Kapitalisierungsfaktor ergibt sich als 1 plus Zinssatz durch 100. Soll stattdessen der Barwert errechnet werden, muss vorgenannte Formel entspr. umgestellt werden. Dieser ergibt sich dann als Anfangskapital = Endkapital mal 1 durch Aufzinsungsfaktor hoch Zahl der Laufzeitjahre. Anders: einfache Zinsrechnung.  

 

 
   

 

 
<< vorhergehender Fachbegriff:
 
nächster Fachbegriff: >>
Zinseszins
 
Zinseszinsverbot
 
   

 

Weitere Begriffe : Flächentarifvertrag | Rinderwahnsinn (BSE) | Kreativitätstechniken
Wirtschaftslexikon |  Autor werden |  Einem Freund empfehlen |  Links |  Presse |  Neuigkeiten |  Über uns
Copyright © 2013 Wirtschaftslexikon.co.
All rights reserved.  Nutzungsbestimmungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Kontakt zu uns