Start Wirtschaftslexikon | Überblick | Themen | Gruppen | Kategorien | Ein Bookmark setzen.
 
Wirtschaftslexikon  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

Jim Rogers

 
   
Jim Rogers ist ein amerikanischer Hedgefondsmanager und Schriftsteller. Rogers wuchs in Demopolis, Alabama auf und studierte an der Yale University und an der Oxford University Geschichte, Philosophie und Wirtschaft. Anschließend arbeitete er bei mehreren internationalen Konzernen an der Wallstreet. Nach seiner Rückkehr aus Oxford trat er in die Armee ein. Danach kehrte er an die Wall Street zur Firma Dominick and Dominick zurück, bei der er zuvor bereits beschäftigt war. Bei der Firma Arnold S. Bleichroeder lernte er schließlich George Soros kennen und gründete mit ihm 1970 den Quantum Fund Hedgefonds. Seinen Ruf und Reichtum bekam Jim Rogers in den siebziger Jahren. Damals führte er gemeinsam mit dem Spekulanten George Soros einen Fonds, der in dieser Zeit eine Rendite von 4200 Prozent abwarf, während der Standard&Poors-500-Index nicht mal 50 Prozent schaffte. 1980 ließ Rogers sich auszahlen und ging fortan seinen eigenen Weg. Im Sommer 1998, als viele an der Wall Street dem Internethype erlagen, legte er einen Rohstoff-Fonds auf - exakt zur richtigen Zeit, wie man heute weiß.  

 

 
   

 

 
<< vorhergehender Fachbegriff:
 
nächster Fachbegriff: >>
JFFC
 
JND
 
   

 

Weitere Begriffe : Newsgroups | Rechtsschutzversicherung | Arbeitsspeicher (RAM)
Wirtschaftslexikon |  Autor werden |  Einem Freund empfehlen |  Links |  Presse |  Neuigkeiten |  Über uns
Copyright © 2013 Wirtschaftslexikon.co.
All rights reserved.  Nutzungsbestimmungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Kontakt zu uns