Start Wirtschaftslexikon | Überblick | Themen | Gruppen | Kategorien | Ein Bookmark setzen.
 
Wirtschaftslexikon  
Suche :        
   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   #   

 

Prozessmanagement, klinisches

 
   
In der Gesundheitswirtschaft: Im Zuge der Einführung des DRG-basierten Fallpauschalen-Vergütungssystems in den Krankenhäusern rückten auch die Versorgungsprozesse und deren Veränderung stärker in das Bewusstsein der Verantwortlichen (Prozessorientierung). Dabei spielt das Management klinischer Prozesse, also neben der Steuerung dieser Prozesse vor allem die Neu- und Umgestaltung bzw. die abteilungsübergreifende Betrachtung sowie Gestaltung, eine besondere Rolle, weil diese Prozesse die Kernprozesse des Dienstleistungsunternehmens Krankenhaus darstellen. Dabei stellen die klinischen Prozesse in einem Krankenhaus nur einen Teil des Gesamtprozesses zur Patientenversorgung dar. So treten etwa verwaltungs- und abrechnungstechnische Prozesse hinzu, um nur ein Beispiel zu nennen. Die stärkere Betrachtung der Behandlungs- und Versorgungsprozesse stellt für die Organisation Krankenhaus insofern eine tief greifende Neuerung dar, als bisher die Organisationsstruktur vor allem abteilungs- und funktionsbezogen betrachtet wurde und auch die Arbeitsteilung zwischen den verschiedenen Teilen der Organisationseinheit Krankenhaus sich an den Grenzen der Abteilungsstrukturen sowie der Berufsgruppen (Ärzte, Pflegekräfte, Verwaltung) ausrichtete. Die Betrachtung des Versorgungsprozesses nimmt aber keine Rücksicht auf versäulte Organisationen bzw. die Grenzen zwischen organisatorischen Strukturen oder Berufsgruppen, sondern erfordert zwingend die bereichs- bzw. abteilungsübergreifende sowie berufsgruppenübergreifende Betrachtung, weil ein Patient im Rahmen seines Krankenhausaufenthaltes immer mit verschiedenen Teilen der Organisation Krankenhaus, und sei es nur mit einer medizinischen Abteilung sowie der Verwaltung, sowie mit verschiedenen Berufsgruppen in Berührung kommt. Zur Bedeutung dieser neuen Betrachtungsweise heißt es etwa im Management Handbuch Krankenhaus: „Der Schlüssel zur Kostensenkung im Krankenhaus liegt nicht nur in der Reduzierung der Kosten, sondern vielmehr in der Veränderung der Organisation eines Krankenhauses. Durch eine intelligente Aufbau- und Ablauforganisation könnten 10 bis 20 Prozent der Kosten reduziert werden, ohne dass die Versorgungsqualität verloren gehen würde. Prozessmanagement bietet durch seine ablaufbezogene Sichtweise einen aktuellen Lösungsansatz. In den Mittelpunkt der Betrachtung rücken die Behandlungsprozesse, die das gesamte Leistungsspektrum eines Krankenhauses erfassen. Die Orientierung auf diese Leistungen kann gleichzeitig eine Zusammenführung der Qualitätsperspektive mit der Kostenseite eines Krankenhauses fördern und einen Blick für Teilprozesse schärfen. Hierbei werden Schnittstellen und Schwachstellen im Behandlungsverlauf sichtbar, die durch Maßnahmen des Krankenhausmanagements beseitigt werden können.“1  

 

 
   

 

 
<< vorhergehender Fachbegriff:
 
nächster Fachbegriff: >>
Prozessmanagement
 
Prozessorientierung
 
   

 

Weitere Begriffe : Assessment-Center | Reichsversicherungsordnung | Anschaffungskosten
Wirtschaftslexikon |  Autor werden |  Einem Freund empfehlen |  Links |  Presse |  Neuigkeiten |  Über uns
Copyright © 2013 Wirtschaftslexikon.co.
All rights reserved.  Nutzungsbestimmungen  |  Datenschutzbestimmungen  |  Kontakt zu uns